Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

Festival: DOUBLE FACE

Festival für Musik und Literatur

Erdmöbel (c) Matthias Sandmann

Bernd Begemann (c) Andreas Hornoff

Thorsten Nagelschmidt (c) Harald Hoffmann

Laura Landergott (c) Julia Merkel

Das Kulturgut ist so schwer zu erreichen? Kein Problem! Ein Bus-Transfer wird eingerichtet. An beiden Tagen fährt der Bus gegen 18.15 Uhr vom Oelder Bahnhof zum Kulturgut. Die Rückfahrstzeit ist von der Länge des jeweiligen Festivaltages abhängig, wird aber vermutlich gegen 23.00 Uhr sein. Die Kosten für den Transport belaufen sich auf 4 € pro Person und schließen die Rückfahrt mit ein!   Anmeldung unter 02529-945590 oder per Mail (Betreff "Shuttlebus") an museum@kulturgut-nottbeck.de

 

 

Das faustische Sprichwort von den zwei Herzen, die in einer Brust schlagen, es trifft auf sie alle zu: Die Künstler, die während des zweitägigen DOUBLE FACE-Festivals (28. & 29. September; Beginn um jeweils 18.30 Uhr) auf Haus Nottbeck in Oelde die Bühne betreten, bedienen sich mehrerer Ausdrucksformen zugleich. Sie machen in unterschiedlichen Konstellationen oder alleine Musik und sind zudem auch schriftstellerisch tätig. Das junge „Festival für Musik und Literatur“ will damit beides hervorheben - die literarische Seite der Musik und die musikalische Seite der Literatur. Bekannte Namen wie Frank Spilker („Die Sterne“), Thorsten Nagelschmidt („Muff Potter“), Bernd Begemann („Die Befreiung), Jörg Albrecht, Laura Landergott („RÁN, „Ja, Panik“) sowie Markus Berges und seine Band „Erdmöbel“ versprechen ein einzigartiges Event.


Programmübersicht:

 

            FR 28.09.2018

            Frank Spilker ("Die Sterne")

            Thorsten Nagelschmidt ("Muff-Potter")

            Bernd Begemann ("Die Befreiung")

 

            SA 29.09.2018

            Markus Berges ("Erdmöbel")

            Jörg Albrecht + Laura Landergott („RÁN“; "Ja, Panik")

            Erdmöbel

 

Zur Eröffnung des Festivals am Freitag, den 28. September ist Frank Spilker, Sänger und Gitarrist der legendären Gruppe „Die Sterne“, live auf der Bühne zu erleben. Mit ihrer wild-originellen Fusion aus Neuer Deutscher Welle, Indie-Pop und Grunge waren Spilkers „Sterne“ prägend für eine Musikbewegung der 90er Jahre, die unter dem Namen „Hamburger Schule“ bekannt werden sollte. Sein erster Roman „Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen“ (2013) kann als literarische Fortführung seiner lässig-lakonischer Musikerhaltung betrachtet werden – „Ein tolles, angenehm unaufgeregtes Buch über das Scheitern“ (Sarah Kuttner).

Weiter geht es mit Thorsten „Nagel“ Nagelschmidt, Gitarrist und Sänger der Angry Pop-Band „Muff Potter“, die sich 2018 nach fast 10-jähriger Pause wieder zusammenfanden. Der im Münsterland geborene Künstler präsentiert Auszüge aus seinem biografischen Roman „Der Abfall der Herzen“, der Anfang dieses Jahres erschien. Komplettiert wird das Line-Up des ersten Festivaltages durch den in Bad Salzuflen aufgewachsenen Entertainer und Dauerironiker Bernd Begemann, der in verschiedensten Bandkonstellationen mitgewirkt hat. Im Rahmen des Festivals steht er zusammen mit dem Pianisten Kai Dorenkamp („Die Befreiung“) auf der Bühne. Begemanns charmante Texte, die von poppigen bis swingenden Rhythmen begleitet werden, entfalten ihre eigene literarische Qualität durch Schlichtheit und geschickt platzierte Pointen.

 

Der zweite DOUBLE FACE-Tag am 29. September wartet mit nicht minder spannenden Gästen auf. Zunächst wird Markus Berges, die unverkennbare Stimme der Kultband „Erdmöbel“, beweisen, dass er auch als Romancier Fingerspitzengefühl besitzt. Ob er dabei aus „Ein langer Brief an September Nowak“ (2009) oder „Die Köchin von Bob Dylan“ (2016), seine vom Feuilleton gefeierten Romane, oder doch aus seiner Gedichtsammlung „Liebeslieder“ (2014) lesen wird, bleibt eine Überraschung.

Im Anschluss dürfen sich alle auf eine musikalisch begleitete Leseperformance freuen. Jörg Albrecht, Roman- und Theaterautor sowie neuer künstlerischer Leiter von Burg Hülshoff, gibt Kostproben seiner alle Konventionen sprengenden Prosa zum Besten. Dabei wird er von Laura Landergott begleitet. Landergott ist Multiinstrumentalistin und Sängerin so verschiedener Bandprojekte wie „Ja, Panik“ oder „RÁN“ und zudem Ensemble-Mitglied des „Schauspiel Leipzig“.

Zum Finale gibt sich noch einmal Markus Berges die Ehre, dann jedoch mit Unterstützung seiner Bandkollegen. „Erdmöbel“ werden das Festival in kompletter Besetzung ausklingen lassen. Dabei wird sicher auch Material aus ihrem neuen zwölften Studioalbum „Hinweise zum Gebrauch“ zu hören sein, das von Musikjournalisten breites Lob erhalten hat. 

 

Das zweitägige Festival bietet ein ungewöhnlich vielseitiges Programm – ein Erlebnis, das in dieser Form einmalig sein dürfte! Der Vorverkauf läuft. Es sind sowohl Tageskarten als auch 2-Tagestickets zu erwerben.

           

Ein Kooperationsprojekt der LWL-Literaturkommission für Westfalen mit dem Zentrum für Informations- und Medientechnologien der Universität Paderborn (IMT) und der Kulturgut Haus Nottbeck GmbH, unterstützt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die Kulturabteilung des Landschaftsverbandes Westfalen-lippe (LWL).

 

Tageskarte: VVK: 15 € / 13 € – AK: 18 € / 16 €

Festivalkarte: VVK: 20 € / 18 € – AK 24 € / 22 €

 

Infos und Tickets unter: 02529/945590 | Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.reservix.de

 

 

Unsere Partner und Projektförderer