Frank Goosen: Wolfgang Welt

Lesung

Frank Goosen (c) Ira Schwindt

Wolfgang Welt 1982 (c) Andreas Böttcher

 

Der deutschlandweit bekannte Kabarettist und Erfolgsautor Frank Goosen, dessen Coming-of-Age Roman „liegen lernen“ bereits 2003 verfilmt wurde und dessen neustes Buch „Kein Wunder“ in diesen Tagen erscheint, präsentiert auf der Nottbecker Bühne einen Querschnitt durch das journalistische und literarische Schaffen von Wolfgang Welt (1952-2016). Welts schonungslos autobiografische und oft originell-komische Texte zeigen das Ruhrgebiet aus eigenwilliger Nahsicht. Seine Romanreihe mit den Titeln „Peggy Sue“, „Der Trick“, „Der Tunnel am Ende des Lichts“, „Doris hilft“ und „Fischsuppe“ zeichnet das Bild einer zwischen Euphorie und Kargheit gefangenen Jugend und entwickelt dabei eine ganz eigene Sprache. Selbst Welts musikjournalistischen Arbeiten sind von diesem Eigensinn durchsetzt. Neben der Attraktion der jeweiligen Bands und Künstler, die es zu porträtieren galt, schleicht sich immer wieder der Schreibende selbst ins Geschehen ein, berichtet vom Randgeschehen, vom Essen im Backstage-Bereich, verdichtet alles zu einem popkulturellen Mikrokosmos.

 

MI 27.02.2019 | 19.30 Uhr

Lesung

Frank Goosen: Wolfgang Welt

VVK: 10 €/ 8€; AK: 12 €/10€

Unsere Partner und Projektförderer