Untermenüpunkte im aktuellen Bereich

Verleihung des Annette-von-Droste-Hülshoff-Preises an Sabrina Janesch

Festveranstaltung

(c) Frank Zauritz

 

Sabrina Janesch aus Münster wird mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis ausgezeichnet. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) würdigt damit die herausragenden literarischen Leistungen der 1985 in Gifhorn geborenen deutsch-polnischen Schriftstellerin. "Sabrina Janesch verfügt über ein originäres und vitales Erzähltalent. Sie hat dieses Talent in unterschiedlichen Genres und Themenbereichen unter Beweis gestellt. Dabei orientiert sie sich nicht an literarischen Trends, sondern geht ihren eigenen Weg", heißt es in der Begründung der Jury. Ihr sensibles Gespür für historische Themen komme vor allem in ihren Romanen "Katzenberge" (2010) und "Ambra" (2012) zum Ausdruck, in denen sie den Leser mit weitgehend unbekannten, konfliktbehafteten Kapiteln der deutsch-polnischen Geschichte bekannt macht. Ihr neues Werk "Die goldene Stadt" erschien bei Rowohlt im August 2017. Im Anschluss an die Preisverleihung wird die Autorin daraus einige Passagen lesen.

Eine Veranstaltung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

Eintritt frei
Es wird um namentliche Anmeldung gebeten unter: elke.reiberg@lwl.org


MI 29.11.2017 | 19.00 Uhr

Unsere Partner und Projektförderer