Literarische Klänge im Museumspark

An den Hörstationen im Museumspark genießen die ersten Besucher die Frühlingssonne und lauschen dem musikalisch-literarischen Programm.
Alternativer Text  Bild 1
Drei Hörstationen im Park laden zum Verweilen ein
Alternativer Text Bild 2

Auf dem Kulturgut Haus Nottbeck gibt es drei Hörinseln im Park. Zu hören sind neue CD-Produktionen des Literaturmuseums sowie veranstaltungs- und ausstellungsbezogene Hörspiele.

 

Das Museum für Westfälische Literatur in Oelde-Stromberg bietet die Gelegenheit, Literatur in der idyllischen Landschaft zu erleben. Zu den Museumsöffnungszeiten können die Besucher Klänge und Stimmen der Reihe „Live! auf dem Kulturgut“ an den drei Hörinseln auf dem Außengelände genießen. Die Reihe dokumentiert musikalisch-literarische Veranstaltungen, die auf dem Kulturgut Haus Nottbeck stattfanden. Desweiteren können Museumsbesucher veranstaltungs- und ausstellungsbezogene Hörspiele hören.

Die CD-Reihe „Live! auf dem Kulturgut“ umfasst bislang 15 Produktionen mit Texten von Peter Rühmkorf, Georg Weerth, Reinhard Döhl, Thomas Valentin, Ernst Meister, Otto Jägersberg, Wlihelm Busch und August Stramm. Die von Prof. Dr. Walter Gödden herausgegebene Reihe ist ein Gemeinschaftsprojekt der LWL-Literaturkommission für Westfalen, der Nyland-Stiftung und des Museums für Westfälische Literatur.

 

Die CDs sind zum Preis von 8,50 Euro im Öffnet internen Link im aktuellen FensterMuseumsshop erhältlich.

Unsere Partner und Projektförderer