Aliens Welcome! (c) Lennart Leibold
Gartenhausretrospektive zur "Perry Rhodan"-Serie
Ausstellungsinstallation im Haupthaus
Detailaufnahme einer "Perry-Rhodan"-Coverzeichnung von Alfred Kelsner
Auch auf den Außengelände des Guts beschäftigen sich installative Elemente mit der Thematik

Aliens Welcome! Science-Fiction-Literatur aus Westfalen 1904-2018

SA 24.08.2019 – SO 08.03.2020

Ausstellungseröffnung: 17.00 Uhr | Eintritt frei

Aliens Welcome! Science-Fiction-Literatur aus Westfalen 1904-2018

Ausstellungsinstallation: Jeremias H. Vondrlik

 

Auch wenn Westfalen sicherlich nicht als Hochburg der Science-Fiction-Literatur bezeichnet werden kann, bringen Autorinnen und Autoren der Region schon seit gut einem Jahrhundert Szenarien einer zukünftigen Welt zu Papier. Die hiesige Szene wartet dabei mit einigen verblüffenden Eigenarten auf. Von Georg Bührens auf Plattdeutsch verfasstem Theaterstück „Üöwergang“ (1997) über Jan-Michael Richters schräge Comicwelten, die zwischen Alltagsproblemen und epischen Weltraumschlachten changieren, bis hin zur unsterblichen Kultserie „Perry Rhodan“ dürfen sich Gäste des Museums für Westfälische Literatur auf eine spannende Mischung unterschiedlicher Science-Fiction-Stoffe freuen, die in der Ausstellung „Aliens Welcome“ und der begleitenden Veranstaltungsreihe bis zum 8. März 2020 vorgestellt werden.

 

Für das Konzept zeichnet Walter Gödden, inhaltlicher Leiter des Museums und Geschäftsführer der Literaturkommission für Westfalen, verantwortlich. Auf der Basis seines umfangreichen Öffnet externen Link in neuem FensterKompendiums, das westfälische Science-Fiction in allen ihren Facetten abbildet, entwickelte der Gestalter Jeremias Vondrlik eine multimediale Sonderausstellung, die Besucherinnen und Besucher mit einer Installation bereits im Innenhof des Kulturguts Haus Nottbeck empfängt. Mit Hilfe von Beamer-Präsentationen, großformatigen Prospekten und „spacigen“ Installationen werden nicht nur Raumschiffe, Cyborgs, Aliens und Technikwunder, sondern auch Informationen zur westfälischen Science-Fiction-Literatur in Szene gesetzt.

 

Parallel zur Ausstellung werden verschiedene Veranstaltungen mit zum Thema Science-Fiction geboten: Von Lesungen über literarische Konzerte und Filmpräsentationen bis hin zu einem zweitägigen „Perry Rhodan“-Fantreffen. Den Prolog für das facettenreiche Programm quer durch alle Weltraumwelten bildet die Uraufführung des Live-Hörspiels Öffnet externen Link in neuem Fenster„Das Märchen, das ich nie erzählt habe“. Bei der Aufführung im Torhaussaal ergründen Fernseh- und Theaterschauspieler Charly Hübner und Lina Beckmann mit dem Herner Ensemble SPIELKINDER die wissenschaftlich-technischen und philosophischen Spekulationen von Hartmut Kasper, seit 2007 Autor der wöchentlich erscheinenden Perry Rhodan-Romanserie. Das um aufwändige Video- und Soundeffekte bereicherte Hörspiel beginnt um 19.00 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich. 

 

 

„Aliens Welcome! Science-Fiction-Literatur aus Westfalen 1904-2018“ wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

 

SA 24.08.2019 | 19.00 Uhr

Uraufführung

Das Märchen, das ich nie erzählt habe. Ein Science-Fiction Live-Hörspiel

DIE SPIELKINDER mit Charly Hübner

Texte: Hartmut Kasper

Musik: Sebastian Maier

Visuals: Kay und Jens Schilling

Regie: Nils Beckmann

VVK: 16 €/14 €; AK: 18 €/16 €

 

Weitere Veranstaltungen:

Öffnet externen Link in neuem Fenster||Hier klicken für gesamte Programmübersicht||

 

SA 28.09.2019 | 10.00 – 22.00 Uhr

SO 29.09.2019 | 10.00 – 14.00 Uhr

Perry Rhodan-Fantreffen

Gut-Con 2019. Perry Rhodan landet auf dem Kulturgut

SA VVK: 12 EUR / 11 EUR; TK: 15 EUR / 14 EUR

SO VVK: 8 EUR / 7 EUR; TK: 10 EUR / 9 EUR

SA&SO VVK: 18 EUR / 14 EUR; TK: 22 EUR / 20 EUR

www.gut-con-2019.terranischer-club-eden.com

 

SA 28.09.2019 | 20.00 Uhr

Lesung

Renier Baaken liest aus Perry Rhodan-Band 3000: „Mythos Erde“

VVK: 10 EUR / 8 EUR; AK: 12 EUR / 10 EUR (Für Teilnehmer des Gut-Con 2019 kostenlos)

 

SA 02.11. 2019 | 19.30 Uhr

Musikalische Lesung

August Zirner und das Spardosen-Terzett:

„Frankenstein“. Nach dem Roman von Mary Shelly

Mit Rainer Lipski (Piano), Kai Struwe (Bass), Mickey Neher (Schlagwerk), August Zirner (Sprache, Querflöte)

VVK: 21 EUR / 18 EUR; AK: 24 EUR / 21 EUR

 

SO 1.12.2019 | 16.00 Uhr  

Rezitation

Perry Rhodan & Co. – Ein Science Fiction ABC

Carsten Bender, Walter Gödden

VVK: 8 EUR / 6 EUR; AK: 10 EUR / 8 EUR

 

SA 08.02.2020 | 19.30 Uhr

Lesung

Science Fiction in Westfalen

Trio-Lesung: Werner Zillig, Karl-Ulrich Burgdorf und Hartmut Kasper

VVK: 12 EUR / 10 EUR; AK: 14 EUR /12 EUR

 

SA 29.02.2020 | 19.30 Uhr  

Westfälischer Science-Fiction-Film

„Das letzte Land“

Preisgekrönter Science-Fiction-Film, Filmfestival Max Ophüls Preis 2019

Produktion: Johannes Bade, Marcel Barion, Philipp Bojahr, Massimo Müller

Regie: Marcel Barion

VVK: 8 EUR / 6 EUR; AK: 10 EUR / 8 EUR

 

SA 07.03.2020 | 19.30 Uhr

Finissage mit Lesung

Tanja Kinkel: Perry Rhodan. Das Sorgenkind

 

Idee/Konzept/Texte: Prof. Dr. Walter Gödden

Ausstellungsgestaltung: Jeremias Vondrlik

Organisation: Dirk Bogdanski

Projektmanagement/Redaktion: Susanne Schöneich

Werbung/Gestaltung: Lennart Leibold

 



Unsere Partner und Projektförderer